Simon Pichler & Markus Oswald

"Ida labend (ein Liederabend)"

ACHTUNG!! Beide Termine (8. & 9.9.2020 sind auf 2021 verschoben; die genauen Ersatztermine stehen noch nicht fest)

Wie soll das nur gut gehen mit denen zwei beiden? Der verschrobene, oberlehrerhafte Altspatz mit dem lästigen Drang zum Politisieren und der unbekümmerte Musikant mit der Schräglage zur deftigen Volkstümlichkeit?

Will sich Simon Pichler in einem Alter, wo andere ihren Pensionsschock mit Töpferkursen bekämpfen, noch einmal bei der Jugend anbiedern, einweimperln und einschleimen oder will der naseweise Jungspund Markus Oswald von Pichlers mafiösen Szenekontakten profitieren? Will Pichler bloß gratis Musikunterricht – er soll auf seine alten Tage von Oswald die berüchtigten „Oberkrainer Polizeigriffe“ auf der Gitarre erlernt haben – oder will sich der karrieregeile Juniorpartner in die hochbezahlte Geriatrik-Tournee einschleichen?

Offiziell beteuern der junge Tutter Oswald und der alte Sud Pichler natürlich im Chor, das beste aus beiden Generationen (Generation Generationskonflikt und Generation Hotel Mama) in diesem Programm zu vereinen. Aber wer die beiden anschaut, hat da berechtigte Zweifel. Und außerdem, was soll dieser blödsinnige Titel „Ida labend – ein Liederabend“ ?