Mona Kospach

MOKO kommt

Sie kommt. Moko. Mit rosa Kleid, Omas Unterwäsche und einem Doppler Kernöl weiß sie, wer sie ist und was sie will: Kind, Kegel, Karriere - das große Glück halt. Und das spätestens bis Mitte Dreißig. Doch kurz vor ihrem 35. Geburtstag stellt ihr das Leben die Frage: „Vielleicht glaubst, dass’d willst und willst ganz andere? Vielleicht glaubst, dass’d bist und bist ganz andere?“ Auf der Suche nach der Antwort fallen Hemmungen, Hürden und die rosa Hüllen. Wo das alles hinführt? Frau weiß es nicht. "Egal! Hauptsach, dass'd net stehst, dass'd gehst!"

Kurzbiografie Mona Kospach:

Aufgewachsen in der Oststeiermark - als Bürgermeisterenkelin und Mitglied unzähliger Vereine. (Das macht man so am Land.) Auf der Suche nach neuen Ufern hat sie in St. Petersburg und Moskau Tschechow studiert und die Liebe zum Theater gefunden. Zurück in Österreich hat sie in etlichen Theater- Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt. (zuletzt Gina von Ulrike Kofler, Cornetto im Gras von David Lapuch u. a.) Derzeit lebt und arbeitet sie in Wien.

Foto: Hanna Fasching