Der Machatschek

"Sommer in Wien"

Der Sommer in Wien, wie romantisch verklärt wird der Blick jedes Wienliebhabers. Walzerklänge, Taubengurren, ein kühles Bier im schattigen Schanigarten, gemächlichdreht sich das Riesenrad und bietet einen friedlichen Fernblick über die Welthauptstadt der Gemütlichkeit. Wer denkt da an verschwitzte Gesichter, hochrote Köpfe, in der Straßenbahn bei lebendigem Leib gegrillt zu werden und brutalen Kampf um die besten Plätze am Donauufer? Der Machatschek, Wiens erster Liederat und Musikant der Stunde, wenn es darum geht, die Wiener Seele in all ihren Facetten einzufangen und musikalisch pointiert zu beschreiben.Erleben Sie den Sommer in Wien. Hautnah und doch aus sicherer Entfernung.Die Lieder des ehemaligen Maurers aus Wien Simmering und Erfinder der „Original Wiener Liederatur“ enthalten oft Tiefgang und Poesie oder verlocken zum Mitlachen und Mitsingen. Freunde des Wiener Schmähs und Dialekts kommen voll auf Ihre Kosten.

„Wienerlieder gegen den Strich gebürstet“, TAZ

„Wir sind`s gewohnt, verarscht zu werden“, Süddeutsche Zeitung

„Machatschek steht für Trash mit Herz und Hirn“, Falter