Thomas Malirsch

"Am Limit"

Eine Show, die weniger vom „roten Faden“ als vom szenischen Slapstick lebt, letztlich jedoch wird der Abend abgerundet mit den schönsten Melodien des Landes undheißesten Rhythmen der Saison. Es ist ein wilder Tanz auf Messers Schneide, der sich immerfort zwischen Genialität und Stumpfsinn bewegt. Ein Muss für alle die einen Migrationshintergrund haben,
oder auch nicht. 

Karl Stumpfwehr von der St. Pöltner Spatzenpost

Steckbrief

Sieger "Goldener Kleinkunstnagel 2015" 

„Die vermeintlich hohe künstlerische Wurschtigkeit, gepaart mit professioneller Bühnenpräsenz überraschte das Publikum. Mit Wortwitz, Nonsense und körperlichem Einsatz, besonders durch die sympathische Art und Weise, das Publikum vor dem Einnicken zu bewahren und zur Mitarbeit ungezwungen zu animieren, wurde überzeugt.“ - Jurypreis Kleinkunstnagel 2015