Sonja Pikart

"Metamorphose"

Als Sonja Pikart eines Morgens aus unruhigen Träumen erwachte, fand sie sich zu einer postmodern-heterosexuellen, keltisch-mitteleuropäischen, neopositivistisch-atheistischen progressiv-liberalen new-wave-Punk-Frau verwandelt.

Seitdem ist sie auf der Suche. Nach ihrem Identitätsklischee. Nach geistiger Gesundheit und einer dazu passenden Subkultur. Nach ihren Freunden, die früher mal cool waren und es vielleicht auch mal wieder werden - sobald die Kinder groß sind...

In ihrem zweiten Programm stellt Sonja Pikart die Frage nach dereigenen Identität. Mit aberwitzigen Geschichten, absurden Einblicken ins menschliche Schubladendenken und bösartig-morbiden Gegenüberstellungen zeigt sie, dass es nichts gibt, was uns unserem Wesen näher bringen kann, als die Metamorphose.

Steckbrief

Für ihr letztes Programm "Gluten Abend" wurde Sonja Pikart mit dem "Neulingsnagel 2015" ausgezeichnet, zur Vize-Kabarettkaiserin bei der Kabarettkrone Hietzing 2016 ernannt und für den Rostocker Koggenzieher 2017 nominiert.

Zusammenschnitt aus dem letzten Programm „Gluten Abend“